Ihre Experten für Bach-Blüten in der Fuxapotheke St. Marein/Graz

Bach-Blütentherapie

Die Bach-Blütentherapie ist ein in den 1930er Jahren von Dr. Edward Bach, einem englischen Arzt, begründetes und nach ihm benanntes Verfahren. Es basiert auf der Idee, dass die gebundene Sonnenenergie der Blüten eine regulierende Wirkung auf psychische Zustände der Menschen hat. Durch diese psychische Wirkung können häufig auch körperliche Beschwerden gelindert werden.

Dr. Bach beschäftige sich intensiv mit den Persönlichkeitstypen seiner Patienten. Er behandelte sie unabhängig von ihren Krankheitssymptomen, hatte damit einzigartige Heilerfolge und wurde in der damaligen Ärzteschaft als „zweiter Hahnemann“ (Begründer der Homöopathie) gefeiert.

Neben den vielen homöopathischen Mitteln entwickelte er auch seine heute bekannten sogenannten Bach-Blütenessenzen – Informationsauszüge von 38 Pflanzen höherer Ordnung und Quellwasser.

Heute gibt es zusätzlich noch Blütenessenzen aus Kalifornien und Australien.

Zur schönsten Blütezeit werden die Blüten gesammelt, in Quellwasser gelegt und so der Sonne für eine bestimmte Zeit ausgesetzt. Laut Bach überträgt sich die Energieinformation der Blüten auf das Wasser. Das Wasser wird später mit Alkohol haltbar gemacht und kann, meistens verdünnt, eingesetzt werden.

Bach ordnete den von ihm postulierten negativen Gemütszuständen jeweils eine Essenz zur Harmonisierung zu. Diese Essenzen können für verschiedene Bereiche eingesetzt werden.

Traditionell tragen die nummerierten Essenzen englische Namen. Im Gegensatz zum Simile-Prinzip in der Homöopathie sollen die Essenzen als positiver Gegenpol eine Harmonisierung negativer Seelenzustände direkt bewirken.

Jede Blüte wirkt ganz speziell auf belastende Themen und hilft dabei, diese sanft aufzulösen. Bach-Blüten sind reine Blütenessenzen und ohne jegliche Nebenwirkungen. Sie sind auch eine unterstützende Hilfe in schwierigen Lebenssituationen.
Sehr beliebt sind z.B. auch unsere „Lerntropfen“, die Schülern und Studenten sehr gut helfen.

Kurzbeschreibung der Blüten

Man versucht, quälende Gedanken und innere Unruhe hinter einer Fassade von Fröhlichkeit und Sorglosigkeit zu verbergen.

Man hat unerklärliche vage Befürchtungen, Vorahnungen, eine geheime Furcht vor irgendeinem drohenden Unheil.

Man reagiert überkritisch und intolerant, kann wenig Mitgefühl und Einfühlungsvermögen aufbringen.

Man kann nicht „nein“ sagen, Schwäche des eigenen Willens; Überreaktion auf die Wünsche anderer.

Man ist unsicher, hat zu wenig Vertrauen in die eigene Meinung und Urteilsfähigkeit.

Es fällt schwer, innerlich loszulassen; man hat Angst vor seelischen Kurzschlusshandlungen; unbeherrschte Temperamentausbrüche.

Man macht immer wieder die gleichen Fehler, weil man seine Erfahrungen nicht wirklich verarbeitet und nicht genug daraus lernt.

Besitzergreifende Persönlichkeitshaltung, mit der man sich bewusst oder unbewusst überall einmischt.

Man ist geistig abwesend, zeigt wenig Aufmerksamkeit für das, was um einen herum vorgeht.

Man fühlt sich innerlich oder äußerlich beschmutzt, unrein oder infiziert; Detailkrämer.

Man hat das vorübergehende Gefühl, seiner Aufgabe oder Verantwortung nicht gewachsen zu sein.

Man reagiert skeptisch, zweifelnd, pessimistisch, lässt sich leicht entmutigen.

Man ist ohne Hoffnung, hat resigniert; „es hat doch keinen Zweck mehr“-Gefühle.

Man ist selbstbezogen, völlig mit sich beschäftigt, braucht viel Publikum; „das bedürftige Kleinkind“

Man reagiert gefühlsmäßig irritiert. Eifersucht, Misstrauen, Hass- und Neidgefühle.

Man weigert sich bewusst oder unbewusst, bestimmte Ereignisse seiner Vergangenheit zu verarbeiten.

„Montagmorgen-Gefühl“; man glaubt, man wäre zu schwach, um die täglichen Pflichten zu bewältigen, schafft es dann aber doch.

Man reagiert ungeduldig und leicht gereizt, zeigt überschießende Reaktionen.

Man hat Minderwertigkeitskomplexe; Erwartung von Fehlschlägen durch Mangel an Selbstvertrauen.

Man ist schüchtern, furchtsam, hat viele kleine Ängstlichkeiten.

Tiefe Traurigkeit; Perioden von Schwermut kommen und gehen plötzlich ohne erkennbare Ursache.

Man fühlt sich als niedergeschlagener und erschöpfter Kämpfer, der trotzdem tapfer weitermacht und nie aufgibt.

Man fühlt sich körperlich und seelisch ausgelaugt und erschöpft; „alles ist zu viel“

Man macht sich Vorwürfe, hat Schuldgefühle.

Man macht sich mehr Sorgen um das Wohlergehen anderer Menschen als um das eigene. Zu starke innere Verbundenheit mit einer nahestehenden Person.

Man reagiert innerlich panisch und wird von Terrorgefühlen überrannt.

Man ist hart zu sich selbst; hat strenge oder starre Ansichten, unterdrückt vitale Bedürfnisse, wie Essen, Schlaf und Bewegung.

Man ist unschlüssig, sprunghaft, innerlich unausgeglichen; Meinung und Stimmung wechseln von einem Moment zum anderen.

Man hat eine seelische oder körperliche Erschütterung noch nicht verkraftet; „der Seelentröster“.

Man glaubt, die Grenze dessen, was ein Mensch ertragen kann, sei nun erreicht; innere Ausweglosigkeit.

Im Übereifer, sich für eine gute Sache einzusetzen, treibt man Raubbau mit seinen Kräften, reagiert missionarisch bis fanatisch.

Man will unbedingt seinen Willen durchsetzen, hat Probleme mit Macht und Autorität.

In einer Phase des inneren Neubeginns oder einer einschneidenden Veränderung der Lebensumstände lässt man sich verunsichern und wird wankelmütig.

Man zieht sich innerlich zurück; isoliertes Überlegenheitsgefühl.

Bestimmte Gedanken kreisen unaufhörlich im Kopf, man wird sie nicht wieder los; innere Selbstgespräche und Dialoge.

Man zersplittert sich, hat unklare Zielvorstellungen, ist innerlich unzufrieden, weil man seine Lebensaufgabe nicht findet.

Man fühlt sich apathisch, teilnahmslos; innere Kapitulation.

Man fühlt sich den Umständen machtlos ausgeliefert, ist verbittert und sieht sich als „Opfer des Schicksals“.

Man ist durch Schreck und schockierende Erlebnisse aus dem Gleichgewicht gekommen. Man ist in innerer Spannung, weil Aufregendes bevorsteht.

Gesünder in die Zukunft - Smiley

Wir möchten für Gesundheit begeistern:

Unsere bestens ausgebildeten Fachberaterinnen beraten Sie gerne in einem persönlichen Gespräch. Empathisch und fachkompetent sind wir jederzeit gerne für Sie da!